Bienentagebuch – 22.04.2018

Heute gibt es nicht so viel zu berichten, da ich eigentlich nur kurz nachschauen wollte.

Ich habe also gar nicht alle Waben gezogen sondern mich darauf beschränkt nach Brut und Futter zu schauen.

Begonnen habe ich wieder mit Volk 2. Hier wollte ich schauen ob ich die Futterwabe (mit Futter gefüllte Drohenwabe) entnehmen kann, falls diese nicht mehr benötigt wird. Die Wabe ist allerdings nun mit Drohenbrut belegt, so dass ich die Drohenwabe an die zweite stelle links gehängt habe. Der Baurahmen den ich letzte Woche an diese Stelle gehängt hatte, habe ich wieder rausgenommen, da hier nicht nichts mit passiert ist.

Wie vermutet wurde der Honigraum noch nicht angenommen. Es laufen zwar einige Bienen drin herum, aber eingelagert wurde noch nichts, das kann aber nicht mehr lange dauert. Dafür ist aber der freie Platz im Brutraum gut mit Brut und Futterkränzen gefüllt.

Bei Volk 1 wurde der Honigraum weiter gefüllt. Hier sind zwei Waben komplett voll, jedoch noch nichts verdeckelt. Der zweite Brutraum wurde gut angenommen. mittig sind auf zwei Waben beidseitig schöne Brutnester mit Futterkränzen. Rechts und links davon sind Futterwaben. Eine weitere Futterwabe ohne Brut habe ich in den Honigraum umgehängt.

Im unteren Raum ist viel Brut, so weit ich das bei den Waben sehen konnte, die ich gezogen habe. Heute wäre ein guter Tag gewesen um einen Ableger mit dieser Brut zu machen. Ich habe mich dagegen entschieden, da es nächste Woche nochmal kalt werden soll.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.