Namensänderung Muster brief

Das Zustandsmuster ist ein Verhaltenssoftwareentwurfsmuster, das es einem Objekt ermöglicht, sein Verhalten zu ändern, wenn sich sein interner Status ändert. Dieses Muster entspricht dem Konzept der Finite-State-Maschinen. Das Zustandsmuster kann als Strategiemuster interpretiert werden, das in der Lage ist, eine Strategie durch Aufrufe von Methoden zu wechseln, die in der Schnittstelle des Musters definiert sind. Dieser Musterkatalog beschreibt 65 Integrationsmuster, die seit 2002 aus vielen Integrationsprojekten stammen. Die Muster bieten entwicklern und Architekten technologieunabhängige Entwurfsanleitungen zur Beschreibung und Entwicklung robuster Integrationslösungen. Die Inspiration, diese Muster zu dokumentieren, kam, als wir uns durch die Produktdokumentation mehrerer Integrationsanbieter kämpften, nur um später zu erkennen, dass viele der zugrunde liegenden Konzepte ziemlich ähnlich waren. Das Konzept der Designmuster wurde von einigen im Bereich der Informatik kritisiert. Das ist das ganze Memento-Muster-Setup. Für die Implementierung verwenden wir nun die oben genannte Character-Klasse zusammen mit den Statistikklassen, die die IStatistic-Schnittstelle implementieren, die sie verwendet: Verhaltensmuster abstrahieren eine Aktion, die wir für das Objekt oder die Klasse ausführen möchten, die die Aktion ausführt. Durch Ändern des Objekts oder der Klasse können wir den verwendeten Algorithmus, die betroffenen Objekte oder das Verhalten ändern, während die gleiche grundlegende Schnittstelle für Clientklassen beibehalten wird.

Im Software-Engineering ist ein Entwurfsmuster eine allgemeine wiederholbare Lösung für ein häufig auftretendes Problem im Softwaredesign. Ein Entwurfsmuster ist kein fertiges Design, das direkt in Code umgewandelt werden kann. Es ist eine Beschreibung oder Vorlage, wie man ein Problem löst, das in vielen verschiedenen Situationen verwendet werden kann. Die Notwendigkeit von Mustern ergibt sich aus der Verwendung von Computersprachen oder -techniken mit unzureichender Abstraktionsfähigkeit. Bei idealem Factoring sollte ein Konzept nicht kopiert, sondern lediglich referenziert werden. Aber wenn auf etwas verwiesen wird, anstatt kopiert zu werden, dann gibt es kein „Muster“ für Beschriftung und Katalog. Paul Graham schreibt im Essay Revenge of the Nerds. Bei diesen Entwurfsmustern dreht sich alles um die Objektkommunikation von Class. Verhaltensmuster sind muster, die sich am spezifischsten mit der Kommunikation zwischen Objekten befassen. Ein Chatraum kann das Mediator-Muster oder ein System verwenden, bei dem viele „Clients“ jedes Mal eine Nachricht erhalten, wenn einer der anderen Clients eine Aktion ausführt (bei Chatrooms wäre dies der Fall, wenn jede Person eine Nachricht sendet). In Wirklichkeit wäre die Verwendung des Mediator-Musters für einen Chatraum nur dann praktisch, wenn es mit Remoting verwendet wird. Die Verwendung von unformatierten Sockets würde die Delegatrückrufe nicht zulassen (Personen, die das MessageReceived-Ereignis der Mediator-Klasse abonniert haben).

Da es so wichtig ist, lernen wir diese Designmuster (im Kontext von Java) genauer. Das Beispiel, das wir hier verwenden, basiert auf einigen der Klassen, die wir in unserem Befehlsmusterartikel gesehen haben, nämlich der Character-Klasse. Ein Charakter kann als grundlegende Entität in einem Videospiel verwendet werden, das sowohl einen Namen als auch eine Sammlung grundlegender Attribute enthält: Beweglichkeit, Charisma und Stärke.

KategorienAllgemein